Wie Technologie Menschen verbindet und Ihrem Business hilft

Wie Technologie Menschen verbindet und Ihrem Business hilft

Schwere Zeiten

Es war keine leichte Zeit im Jahre 2009, jedoch konnte auch damals schon eine simple Remote Session für Emotionen sorgen und Grenzen überwinden.

Es war die Zeit als mein Großvater im Sterben lag und meine Mutter – seine Tochter – keine lange Autofahrten unternehmen konnte, da sie sich gerade von einem Herpesvirus erholte, der in Ihrem Gehirn gewütet hatte. 

Als absehbar war, dass es tatsächlich sehr bald zu Ende gehen würde mit meinem Opa, entschlossen sich meine beiden Brüder und ich ihn noch ein letztes Mal zu besuchen. Meinen Laptop hatte ich im Gepäck. Vor der Abreise wurde noch Skype auf dem Computer meiner Eltern installiert. 

Bei meinem Opa angekommen, stellte ich mittels Skype-Videoanruf Kontakt zu meinen Eltern her. Obwohl 400 Kilometer zwischen Vater und Tochter lagen, konnten sich beide sehen und miteinander sprechen, was in diesem Moment ein Segen war. Es war ein außergewöhnliches und sehr emotionales Erlebnis für alle Beteiligten.

Rückblickend zeigt mir diese Erfahrung, wie wertvoll Technologie genutzt werden kann und welchen – in diesem Fall sehr emotionalen – Beitrag sie leisten kann. 

Let’s talk Business

In der heutigen Geschäftswelt stehen uns Technologien zur Verfügung, die funktional im Stande sind, noch deutlich mehr zu leisten. 

Fangen wir beim Grundlegenden an: Wäre das Beamen als Technologie verfügbar und dazu noch kostenlos, würden wir jedes Business Meeting vor Ort machen – gar keine Frage. Ist es aber nun mal nicht. Die Ressourcen sind knapp, die Erwartungen jedoch sehr hoch – Skalierbarkeit ist wichtig für ein erfolgreiches und nachhaltiges Business. 

Die Nutzung von Remote-Technologien fängt im Kopf an, mit der Einstellung. Man kann nicht mit seinem Kunden über Digitalisierung sprechen und Remote-Technologien ignorieren. Ich rede nicht davon, dass wir mehrere Leute zu einer Telefonkonferenz einladen – ich spreche davon Unternehmen, Produkte und Mehrwerte erlebbar zu machen. Jeder Touchpoint, auch wenn er nicht vor Ort stattfindet, soll ein nachhaltiges Erlebnis für Ihre Kunden sein. 

Nutzen Sie remote als Instrument, um schneller mit Ihren Kunden zusammen zu kommen. Wann kriegen wir alle zehn Teilnehmer in Hamburg zusammen an einen Tisch im Meetingraum? Wenn es gut läuft in drei Wochen. Wann finden wir Zeit, um virtuell zusammen zu kommen? Wenn es gut geht bereits in drei Tagen. Die meisten Kunden, die ich kenne, finden es gut, wenn Sie früher bedient werden.

Gestalten Sie unvergessliche Momente

Lassen Sie Ihre Kunden am Geschehen teilhaben – insbesondere wenn Sie remote interagieren. Hier sind drei konkrete Tipps für ein besseres Remote-Erlebnis:

On Air! – Kamera einschalten bitte. Zeigen Sie sich Ihren Kunden und fügen Sie Ihrer Stimme eine weitere Dimension hinzu. 

  • Moderne Remote-Werkzeuge bieten Ihnen zudem die Möglichkeit Ihren virtuellen Hintergrund zu verändern – anstatt der weißen Bürowand sieht man Sie so z. B. vor dem Bürogebäude Ihres Kunden, etc.  
  • Im besten Fall schaltet auch Ihr Gegenüber die Kamera an und Sie bekommen ganz andere Eindrücke und können Reaktionen besser lesen. 

Sharing is Caring! – Teilen Sie Ihren Bildschirm.

  • Zum Start des Meetings sieht man dort z.B. ein auf den Kunden zugeschnittenes Begrüßungsslide, um dann zur Agenda des Meetings zu wechseln. 
  • Sie dokumentieren das Meeting – sammeln wichtige Erkenntnisse? Zeigen Sie Ihrem Kunden was Sie notieren – ggf. direkt in einer vordefinierten Struktur (z. B. einer Mindmap) und fordern den Kunden aktiv auf mitzumachen. Im Anschluss haben Sie direkt ein Asset, welches Sie mit dem Kunden teilen können. 

Present Like a Boss! – Kleinigkeiten machen den Unterschied.

  • Egal ob Powerpoint, PDF oder Ihre Softwarelösung – stellen Sie auf Vollbild um den maximalen Fokus zu setzen
  • Vergrößern Sie Ihren Mauszeiger oder nutzen animierte Mausklicks, damit es Ihren Zuschauern leicht fällt Ihren Aktionen zu folgen

Sie werden feststellen, dass die Möglichkeiten, auch remote tolle und emotionale Momente für Ihre Kunden zu kreieren sehr vielfältig sind – am besten direkt anfangen und ausprobieren was für Ihr Business funktioniert. 

Mehr Gedanken zum Thema gefällig? Dann reinhören beim Sales Excellence Podcast – Folge 17 – Begeisternde Kundenkommunikation: Onsite vs. Remote. 

Spotify: https://spoti.fi/35K4i4W

Apple: https://apple.co/34GflMh

Google: https://bit.ly/2P0l0WZ 

YouTube: https://bit.ly/2Y76wJ0 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.